1. Vorsitzender:   Martin Altmann

2. Vorsitzender:   Stefan Breulmann

1. Kassierer:        Matthias Hebrock

2. Kassierer:        Thomas Fislage

1. Schriftführer:   Thomas Tepe

2. Schriftführer:   Michael Engbert

1. Schießwart:     Jürgen Greiwe

2. Schießwart:     Mirko Wellermann

Oberst:               Thomas Wallmeyer

Hauptmann:        Markus Günther

Oberfähnrich:      Sebastian Pelle

Adjudanten:        Jochen Fislage, Markus Kajüter

Beisitzer:            Michael Althelmig, Jochen Fislage, Max Niestegge, Monique Verkamp

Jahreshauptversammlung des BSV Ostenwalde mit umfangreichen Vorstandswahlen - Rückblick auf ein gelungenes Jubeljahr

Umfangreiche Vorstandswahlen standen auf der Tagesordnung der sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung des BSV Ostenwalde im vereinseigenen Schießstand.

Stefan Breulmann bleibt Zweiter Vorsitzender, Matthias Hembrock Erster Kassierer und Albert Engbert stellvertretender Oberst. Neuer stellvertretender Hauptmann ist Max Niestegge. Er übernimmt das Amt von seinem Vater Aloys. Neuer stellvertretender Schießwart ist Mirko Wellermann. Er löst Timo Westermann ab. Außerdem wurden sechs Fähnriche wieder und mit Josef Hembrock ein Fähnrich neu gewählt. Jochen Fislage wurde als Adjutant im Amt bestätigt, Markus Kajüter neu gewählt.

Auch Ehrungen standen an. 25 Jahre Mitglied im Verein sind Martin Altmann, Michael Althelmig, Norbert Fislage und Andre Tepe.

„Unser Jubeljahr ‚100 Jahre BSV Ostenwalde‘ war ein sehr erfolgreiches Jahr“, sagte der Vorsitzende Martin Altmann rückblickend. „Alle Jubiläumsveranstaltungen waren sehr gut besucht“. Das Jubiläumsjahr ließ der Verein mit einer zünftigen Helferparty ausklingen. Auch nahmen Mitglieder des BSV Ostenwalde an zwei Jubiläen anderer Vereine sowie am Stadtschützenfest in Riesenbeck teil.

Mit Blick auf das diesjährige Schützenfest sagte der Vorsitzende, dass es den Verein vor neue Herausforderungen stellt. „Der Spielmannszug Dreierwalde hat abgesagt, und auch der Imbiss-Wagen kommt nicht“, so Altmann. „Der Imbisswagen konnte ersetzt werden durch das Bratwurst-Bratgerät aus Riesenbeck“, fuhr er fort. „Zum Antreten vormittags haben wir keinen neuen Spielmannszug gefunden. Abends beim Antreten springt in diesem Jahr das Blasorchester Hörstel ein.“ Weiter sagte er, dass das Schützenfest in gewohnter Weise gefeiert wird.

Und er wies auf folgende weitere Veranstaltungen hin. Sonntag, 5. April, ist der Seniorennachmittag mit Jubilarehrung, Sonntag, 21. Juni, das Kreisheimatschützenfest, Samstag, 7. November, das Winterfest und Sonntag, 6. Dezember, die Nikolausfeier. Außerdem nimmt der Verein an Jubiläen anderer Vereine teil. Er teilte weiter mit, dass der Anschluss des Schießstandes an die Druckentwässerung der Stadt Hörstel noch nicht geklärt ist.

[Quelle: Foto + Text: Marianne Sasse; IVZ vom 04.03.2020]